DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Baden-Württemberg

Foto: RTF.1
Stoch: "Eltern und Schulen brauchen Perspektiven"

Den 22. Februar sollte sich das Land dann wirklich als Ziel setzen, die Schulen und Kitas schrittweise zu öffnen. Das findet der SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch. Allerdings sollte das nicht ohne Konzepte geschehen.

"Mich schmerzt es, was gerade an unseren Schulen und Kitas passiert", so Stoch. Im März seien alle vom Virus überrascht worden, da sei es klar, dass es noch keine Konzepte gegeben habe. Aber er empfinde es als politisches Versagen von Kultusministerin Susanne Eisenmann, nach zehn Monaten immer noch nicht zu wissen, wie man durch diese Pandemie komme, und die Schulen und Eltern alleinzulassen.

Denn an Vorschlägen habe es nicht gemangelt: die SPD habe bereits im April letzten Jahres mit Kitas und Schulen gesprochen und im Juni dann ein Konzept erarbeitet: es beinhaltete bessere digitale Ausstattung, mehr Personal und mehr Räumlichkeiten, um Abstände leichter einhalten zu können. Davon habe Eisenmann vieles nicht umgesetzt.

Schulen und Eltern bräuchten Perspektiven, aber der Infektionsschutz dürfe dabei nicht vernachlässigt werden, so Stoch abschließend.

(Zuletzt geändert: Freitag, 29.01.21 - 16:26 Uhr   -   2546 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Facebook darf nicht alles einfach löschen: Bundesgerichtshof entscheidet über abfällige Bemerkungen Facebook darf abfällige Kommentare nicht einfach löschen. Mindestens im Nachhinein muss den Nutzer die Möglichkeit zur Stellungnahme eingeräumt werden. Auch Nutzerkonten dürfen nicht ohne weiteres gesperrt werden. Hier muss dem Nutzer vorher Gelegenheit zur Stellungnahme eingeräumt werden. Nach Erhalt der Stellungnahme muss facebook jeweils neu entscheiden. So könnte man das jüngste Urteil des Bundesgerichtshofs zusammenfassen. Lesen Sie hier die Hintergründe!
Foto: RTF.1
Wahlkampfauftakt - Annette Widmann-Mauz und Ralph Brinkhaus werben für die CDU Am 26. September müssen die Bürger entscheiden, wem sie ihre Erst- und Zweitstimme für die Bundestagswahl geben wollen. Die Bundestagskandidaten aus der Region starten nun langsam in ihre Wahlkämpfe - so auch Staatsministerin und CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Tübingen, Annette Widmann-Mauz. Zur Unterstützung hatte sie am Dienstagabend in Rottenburg den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus mit dabei.
Foto: RTF.1
Erweiterte Testpflicht für Urlaubsrückkehrer: Einführung noch unklar Wer aus dem Urlaub zurückkommt, muss sich ab August auf eine erweiterte Corona-Testpflicht einstellen. Wann sie kommt, ist aber noch unklar.

Weitere Meldungen