DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Fußball

Foto:
Deutschland verliert EM-Auftaktspiel - Gleitschirmflieger verletzt Zuschauer

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihr EM-Auftaktspiel gegen Frankreich verloren. Sekunden vor Anpfiff ist ein Gleitschirmflieger auf dem Spielfeld der Münchner Fußball-Arena notgelandet und hat Zuschauer verletzt.

Es handelte sich um eine Protestaktion von Greenpeace. Der gelbe Gleitschirm trug das Logo der Umweltorganisation. "Das war sehr gefährlich", kritisierte ZDF-Kommentator Béla Réthy. Für ihn sah es so aus, als habe ein Zuschauer "etwas abgekriegt". Zwei Personen wurden verletzt. Der Gleitschirmflieger selbst wirkte nicht verletzt, er war aber nicht lange im Bild zu sehen. Der Motorschirm-Pilot wollte offenbar über dem Stadion einen großen gelben Ball in die Arena sinken lassen und musste dann notlanden. 

 

 

Greenpeace entschuldigte sich später für die Aktion. Der Mann schwebte unter den Augen der 14.000 Zuschauer  in das Stadion ein, während im TV gerade die Aufstellung der deutschen Mannschaft zu sehen war. Er drehte eine Kurve über einen Zuschauerrang, landete dann auf dem Spielfeld. Auf dem gelben Gleitschirm war das Wort OIL zu lesen, mehr war auf dem zerfalteten Gleitschirm am Boden nicht zu erkennen. Insofern dürfte die Aktion mehr Ärger als Wirkung gebracht haben. Es sollte Berichten zufolge eine Protestaktion gegen Sponsor Volkswagen, sein, der Autobauer solle keine klimaschädlichen Diesel- und Benzinautos mehr verkaufen.

Für Deutschland begann das Spiel unbefriedigend - mit einem Eigentor von Mats Hummels in der 20. Minute. So endete die Partie dann auch: 1:0 für Frankreich.

(Bild: Symbolbild/Archiv)

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 16.06.21 - 08:04 Uhr   -   1128 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Pixabay.com
Facebook darf nicht alles einfach löschen: Bundesgerichtshof entscheidet über abfällige Bemerkungen Facebook darf abfällige Kommentare nicht einfach löschen. Mindestens im Nachhinein muss den Nutzer die Möglichkeit zur Stellungnahme eingeräumt werden. Auch Nutzerkonten dürfen nicht ohne weiteres gesperrt werden. Hier muss dem Nutzer vorher Gelegenheit zur Stellungnahme eingeräumt werden. Nach Erhalt der Stellungnahme muss facebook jeweils neu entscheiden. So könnte man das jüngste Urteil des Bundesgerichtshofs zusammenfassen. Lesen Sie hier die Hintergründe!
Foto: RTF.1
Wahlkampfauftakt - Annette Widmann-Mauz und Ralph Brinkhaus werben für die CDU Am 26. September müssen die Bürger entscheiden, wem sie ihre Erst- und Zweitstimme für die Bundestagswahl geben wollen. Die Bundestagskandidaten aus der Region starten nun langsam in ihre Wahlkämpfe - so auch Staatsministerin und CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Tübingen, Annette Widmann-Mauz. Zur Unterstützung hatte sie am Dienstagabend in Rottenburg den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus mit dabei.
Foto: RTF.1
Erweiterte Testpflicht für Urlaubsrückkehrer: Einführung noch unklar Wer aus dem Urlaub zurückkommt, muss sich ab August auf eine erweiterte Corona-Testpflicht einstellen. Wann sie kommt, ist aber noch unklar.

Weitere Meldungen