DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Grüne

Foto: RTF.1
Cem Özdemir soll Landwirtschaftsminister werden

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir, der aus Bad Urach stammt, soll Landwirtschaftsminister in der neuen Ampelkoalition werden. Heute will seine Partei die Ministerliste vorlegen. Die Personalie sorgte für Streit.

Bei den Grünen beginnt heute die Urabstimmung über den mit SPD und FDP ausgehandelten Koalitionsvertrag. Um den Posten des Ministers für Landwirtschaft und Ernährung hatte es Streit zwischen Linken und Realos in der Partei gegeben. Dadurch hat sich die Präsentation der Ministerliste auf heute verschoben. Drei Frauen und zwei Männer sind vorgesehen.

Am Abend gab der Parteivorstand bekannt, dass Realo Cem Özdemir Landwirtschaftsminister werden soll und nicht Anton Hofreiter, der dem linken Flügel angehört und zunächst Favorit für das Amt war. Nun sind nun drei der fünf Grünen-Minister auf der Vorschlagsliste Realos, zwei weitere Linke.

Rund 125.000 Parteimitglieder der Grünen können nun elektronisch oder per Post über die künftigen grünen Minister und über den Koalitionsvertrag abstimmen. 

(Zuletzt geändert: Freitag, 26.11.21 - 08:27 Uhr   -   1103 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: RTF.1
Verpackungssteuer: Palmer und DUH kritisieren McDonald's Seit dem 1.1.2022 gibt es in Tübingen eine Verpackungssteuer. Das heißt, Einweggeschirr wird mit 50 Cent besteuert, Einwegbesteck mit 20 Cent. Ziel ist es, den Verpackungsmüll in Tübingen zu reduzieren und die Umwelt zu schützen, heißt es seitens Oberbürgermeister Boris Palmer. Die Betriebe sollen stattdessen auf Mehrweg setzen. Ein Schnellrestaurant wehrt sich aber gegen die Verpackungssteuer: Die McDonalds-Filiale in Tübingen hat gegen die Steuer geklagt. Das kritisierten Palmer sowie die Deutsche Umwelthilfe bei einer digitalen Pressekonferenz.
Foto: RTF.1
IHK plädiert für Diplomatie im Ukraine-Russland-Konflikt Die IHK Reutlingen schaut mit Sorge auf die Lage an der russisch-ukrainischen Grenze. Eine weitere Eskalation würde sich auch bei uns bemerkbar machen, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp.
Foto: pixelio.de - Rainer Sturm Foto: pixelio.de - Rainer Sturm
Baugewerbe will Maut-Befreiung für Handwerkerfahrzeuge Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe pocht auf eine Ausnahme für Handwerkerfahrzeuge bei der LKW-Maut. Sie gilt in Deutschland noch, doch die EU-Kommission hatte andere Pläne.

Weitere Meldungen