DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Reutlingen

Foto: RTF.1
IHK fordert Erhöhung der Regionalisierungsmittel für den ÖPNV

Die IHK Reutlingen warnt vor Insolvenzen von Verkehrsbetrieben.

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Fahrscheinen seien aufgrund der Corona-Situation massiv eingebrochen, so der stellvertretende Vorsitzende des IHK-Verkehrsausschusses, Frank Wiest. Auch das 9-Euro-Ticket habe den Verkehrsunternehmen zugesetzt. Hinzu kommt der im September voraussichtliche Anstieg der Dieselpreise.

„Immer mehr Unternehmen sehen sich derzeit dazu gezwungen, Verkehrsverträge aufzukündigen und ihre Leistungen zumindest vorübergehend einzustellen", so Wiest in einer Pressemitteilung. Ohne Hilfen könne das Angebot nicht in gewohnter Weise aufrechterhalten werden und es sei mit Insolvenzen zu rechnen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp fordert vom Bund, die Regionalisierungsmittel zu erhöhen. Der ÖPNV sei für die Region von essenzieller Bedeutung: Betriebe seien darauf angewiesen, dass sie für Kunden, Gäste und Beschäftigte mit dem ÖPNV erreichbar seien.

(Zuletzt geändert: Dienstag, 30.08.22 - 10:59 Uhr   -   584 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Wilfried Hagg/Hochschule München
Der Südliche Schneeferner verliert seinen Status als Gletscher Die Eismächtigkeit des Schneeferners in den Bayerischen Alpen hat in weiten Bereichen deutlich abgenommen. An den meisten Stellen ist das Eis nicht einmal mehr zwei Meter dick. Nun gilt er nicht mehr als eigenständiger Gletscher.
Foto: RTF.1
OB -Kandidatin Sofie Geisel besucht RTF.1-Redaktion Am 23. Oktober findet in Tübingen die Oberbürgermeisterwahl statt. Nachdem wir schon die Kandidatin Ulrike Baumgärtner näher vorgestellt haben, können Sie nun die Kandidatin für die SPD, Sofie Geisel besser kennenlernen.
Foto: RTF.1
Bundesminister Geywitz und Özdemir planen Holzbauinitiative und besuchen SchwörerHaus Anlässlich der Bauministerkonferenz der Bundesländer haben die Bundesbauministerin Klara Geywitz und Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir das Familienunternehmen SchwörerHaus auf der Schwäbischen Alb besucht. Dabei kamen auch die drängenden Fragen der Zeit auf den Tisch - wie zum Beispiel serielles Bauen, Fachkräftemangel und Sicherung der Rohstoffversorgung.

Weitere Meldungen