DEUTSCHeins - Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Das Wichtigste aus Deutschland und der Welt

Kuppel auf dem Reichstag Reichstag in Berlin Bundeskanzleramt in Berlin Schloss Bellevue

Tübingen/Miltenberg

Foto: RTF.1
Konkrete Vorschläge bei Flüchtlingspolitik: Palmer schreibt Brief an Bundeskanzler Scholz

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer und der Landrat des Kreises Miltenberg in Bayern Jens Marco Scherf haben gemeinsam einen Brief an Bundeskanzler Olaf Scholz geschrieben.

Darin fordern sie, dass der nächste Flüchtlingsgipfel von Bund, Ländern und Kommunen konkrete Ergebnisse bringen soll. Dabei machen sie Vorschläge, was jetzt zu tun sei. Die beiden Kommunalpolitiker sehen mehrere Systeme durch den Flüchtlingszustrom überlastet, beispielsweise den Wohnungsmarkt, die Ausländerbehörden, Kitas, Schulen und medizinische Versorgung.

Dies gehe zu Lasten entweder der gesamten Bevölkerung oder der neu zugewanderten Personen. Dadurch sehen Palmer und Scherf die gesamtgesellschaftliche Akzeptanz der Migrationspolitik gefährdet. Zu den konkreten Vorschlägen gehört unter anderem, dass Menschen, die kein Bleiberecht begründen können, nur Sachleistungen beziehen und in den Erstaufnahmestellen von Bund und Ländern bleiben.

(Zuletzt geändert: Mittwoch, 15.03.23 - 12:20 Uhr   -   1291 mal angesehen)

Nachrichten aus der Region Neckar-Alb

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jean-Luc Valentin
Regionale Unternehmen auf Messe in Frankfurt Zehn Unternehmen aus der Region Neckar-Alb präsentieren sich ab Dienstag auf der Messe „Techtextil“ in Frankfurt am Main. Zwischen den einzelnen Messeständen sorgen Wegweiser und Werbeflächen mit dem gemeinsamen Slogan „Neckar-Alb - Home of Technical Textiles“ für die Verbindung.
Foto: RTF!
Sportkreis Reutlingen zeichnet erfolgreichste Sportler 2023 aus Der Sportkreis Reutlingen hat die erfolgreichsten Sportler des Jahres 2023 ausgezeichnet.
Foto: RTF.1
Neuer Pilgerweg zu Ehren des heiligen Wolfgangs von Regensburg Wie viele Gemeinden können sich rühmen, Geburtsstätte eines Heiligen zu sein? Pfullingen kann es, denn dort wurde 924 höchstwahrscheinlich der heilige Wolfgang von Regensburg geboren. Heute - genau 1100 Jahre später - soll das endlich ins rechte Licht gerückt werden. Nach langer Vorarbeit hat die Projektgruppe „WolfgangWeg“ die neue Pilgerstrecke von Pfullingen nach Regensburg, wo die Gebeine des Heiligen ruhen, jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Weitere Meldungen